Bohrkurs - Einbohrkurs

ProgrammNr. #363

  • Erlerne Bohrhaken (Klebehaken und Spreizanker) richtig setzen
  • Perfekter Übungsfelsen - jede/r kann Haken eigenständig setzen/einbohren
  • Kursinhalt ist gesamte Seil- und Bohrtechnik beim Erschließen von Routen
  • Hakenmaterial und Gerätenutzung inklusive
  • Kursleitung durch eine/n einbohrerfahrene/n Bergführer / Bergführerin

Dieser Einbohrkurs vermittelt dir wirklich alles, was du übers Bohren und Erschließen von Routen wissen solltest. Ideal für Kletterer, Routen-Erschließer, Sanierer und Interessierte. Wir verwenden in diesem Kurs beide momentan gängigen Bohrhakensysteme (Klebehaken und Spreizanker). Der nahegelegene Felsbereich bietet uns genug Fels, um das Setzen der Bohrhaken intensiv üben zu können.

Preis: 79 €

Schwierigkeit

Dauer
1 Tag
Max. Höhe
ca. 1100 m
TeilnehmerInnenzahl
4 - 6 Personen
Kondition
Ausdauer für ca. 4 h Gehen | Bewegung, wenige Höhenmeter < 600 hm
Technik
Leichtes Klettern und die Anwendung von Gurt, Seil, Steigeisen und Pickel möglich. Gute Trittsicherheit und Basiserfahrung in den relevanten Bergsportbereichen erforderlich.

  • Sicherungs- und Klettervorerfahrung (geübtes Vorstiegssichern und Seilhandling)
  • Schwindelfreiheit und Trittsicherheit im Gelände

Inklusive
  • Kursleitung und Führung durch eine/n staatl. geprüfte/n Berg- und SchiführerIn
  • Organisation des Programmablaufes
  • Alle Kosten für den/die BergführerIn
  • Hakenmaterial
  • Leihausrüstung (Helm, Seil, Klettergurt, diverses Band- u. Karabinermaterial)
  • Kursskriptum (als PDF)
  • Vortrag

Exklusive
  • Fahrtkosten (An- und Abreise)

Kursinhalt

  • Hakenkunde
  • Bohrtechnik
  • Felskontrolle
  • Allgemeines "Einbohrwissen"
  • Seilhandling beim Einbohren
  • Standplatz richtig bohren
  • Zwischensicherungen richtig bohren

 Kursziel

Die Fähigkeit erlangen selbständig Routen sicher und nachhaltig einzubohren, zu Sanieren oder zu erschließen.

TAG 1 | Zustieg - Allg. Einführung und Bohren
Treffpunkt ist am Morgen der ausgemachte Parkplatz. Gemeinsamer Zustieg zum Felsbereich. Nach einer kurzen Pause beginnen wir mit den ersten Kursinhalten bis die Hände glühen. 

Etappe: 100 hm  100 hm  4 km  8 h

Hinweis: Aufgrund von Wetter und Verhältnissen kann das Programm von dem beschriebenen Ablauf abweichen.



 Download als PDF

Bekleidung

  • dünne Handschuhe (Karabinerhandling möglich)
  • dünne Haube (tragbar unter Helm)
  • Jacke, wind- und wasserdicht
  • Primaloft- oder Fleecejacke
  • lange dünne Berghose + lange Unterhose
  • Funktionsunterwäsche + Wechselleiberl
  • Wandersocken

Technische Ausrüstung
 normgerecht (CE-Zeichen) und modern
  • Rucksack ca. 35 L
  • leichte Bergschuhe mit Profilsohle
  • Kletterschuhe
  • Chalkbag (Magnesiumbeutel)
  • gemütlicher Klettergurt (Hüftgurt)
  • Kletterhelm
  • altes Kletterseil (Einfachseil 50-60 m)
  • 10 Expressschlingen
  • Petzl Grigri
  • 3 Kleine Karabiner mit Verschlusssicherung (Schrauber)
  • 3 HMS-Schraubkarabiner
  • Karabiner mit Dreiweg-Verschlusssicherung (Petzl Ball-Lock, ...)
  • 2 Karabiner ohne Verschlusssicherung (Schnapper)
  • Sicherungs- und Abseilgerät (z.B. ATC Guide, Reverso 4,…)
  • Reepschnur Ø 6 mm, 90 cm
  • 2 Bandschlingen vernäht (1x 60 cm und 1x 120 cm Länge)
  • Bandschlinge 120 cm, Mischgewebe, 16 mm breit, für Standplatz (z.B. verstellbare Standplatzschlinge)
  • Messer

Allgemeines

  • Trinkflasche mind. 1l
  • Sonnenbrille + Sonnencreme + Kapperl
  • Jause für tagsüber (z.B. Nüsse, Müsliriegel, Schoko,...)
  • Erste Hilfe mit Leukotape

Optional 
(falls vorhanden)
  • Bohrutensilien (Bohrmaschine, Ladegerät, Bohrer M10 und M12, Hammer, Schraubenschlüssen 17, Bürste, ...)
  • Trittleiter, Jumarklemmen, Daisychain, Quickfix
  • Transportsack (z.B. Klettergurtsack)
  • Sitzbrett
  • Schreibzeug
  • Kamera
  • Mitgliedsausweis alpiner Vereine (Naturfreunde, ÖAV, DAV, SAC) - (bei Mehrtagestour)
Falls etwas ausgeliehen werden muss, bitte um rechtzeitige Kontaktaufnahme!!!

Land  Österreich (AT) 
Region Salzburg
Treffpunkt   per Email bekannt gegeben