Yoga und Wandern auf der Alm

veröffentlicht am von

Von 23. bis 25. August fand heuer zum ersten Mal das Programm „Yoga und Wandern auf der Alm“ mit Martin Pühringer (Yogalehrer) und Stefanie  Lettner (Wanderführerin) statt.

Eine kleine feine Gruppe von 3 Teilnehmerinnen und Teilnehmern begleiteten uns über das Wochenende auf die Örgenhiasalm im wunderschönen Riedingtal/Lungau.

Ziel dieses Wochenendes war es mehr mit sich in Kontakt zu kommen, sich zu spüren, seinen eigenen Rhythmus zu finden und die Leistungsansprüche des Alltags ein Stück weit hinter sich zu lassen. Um dem näher zu kommen wurden Techniken der Achtsamkeitspraxis und Yoga-Übungen angewendet.

Tag 1 - "Ankommen"



Der erste Tag stand unter dem Motto „Ankommen“. Um die Anspannungen des Arbeitsalltages hinter sich zu lassen, begannen wir mit einer einfachen Meditationsübung bevor wir mit dem Aufstieg zur Örgenhaisalm starteten. Auf der Alm angekommen bezogen wir unsere gemütlichen Zimmer und gönnten uns eine Stärkung.

Bei einer abendlichen Yoga-Einheit ließen wir den Tag ausklingen und nutzten die letzten Abendstunden, um uns noch etwas besser kennenzulernen.



Tag 2 - "Eini g'spian"



“Eini g’spian” war das Motto des zweiten Tages. Dieser begann mit einer frühmorgendlichen Yoga-Einheit. Nach dem Frühstück starteten wir unsere Ganztagestour. Die Herausforderung hierbei war es, in Stille zu wandern und ganz bewusst einen Fuß vor den anderen zu setzen. Die Wanderung wurde mit einer Atemübung oben am Ursprung des Wasserfalls ergänzt. Anschließend gab es eine Reflexionsrunde in 2er-Gruppen, bei denen das achtsame Zuhören ausprobiert wurde.


Unsere Wanderung führte uns weiter bis zum Sattel, welcher das Tappenkar mit dem Riedingtal trennt. Da wir noch reichlich Zeit hatten, beschlossen wir auf den Gipfel der Glingspitze zu gehen. So erreichten wir auf 2433m den Höhepunkt unserer Wandertour.


Beim Abstieg wurden wir kurz von einem Regenschauer überrascht, konnten uns aber schon bald in der gemütlichen Örgenhiasalm bei einer heißen Kaspressknödelsuppe wieder aufwärmen.


Tag 3 - "Riachn, g'spian und hean"


Das Motto des dritten und letzten Tages war „Riachn, g’spian, und hean“. Wir wanderten hoch zur Boarnlacke, wo jeder der Teilnehmenden Zeit für sich hatte, um seine Umgebung mit all seinen Sinnen zu erkunden. Speziell beim Barfußwandern konnte man die liebliche Almlandschaft auf ganz neue Art und Weise erspüren. Nach einer Abschlussreflexionsrunde stiegen wir ab zur Örgenhiasalm und packten etwas wehmütig wieder unsere Sachen.

Bei Kaffee und Kuchen wurde das Wochenede mit Genuss, tiefer Zufriedenheit und Entspanntheit - die jedem ins Gesicht geschrieben stand - beendet.


Termine für unsere aktuellen "Yoga und Wandern" Wochenenden sowie weitere Angebote findest du hier: